Normales Katerfutter anreichern/verlängern/ändern?

…also ich vorhin mit der Katzenfutterfirma teflonierte, meinte er, dass, wenn hier schon GUTES Katerfutter verwendet wird und die Katzis nicht (oder nur selten eine bestimmte Katze hier) irgendwelche mit Aromaten angereicherten Soßigen Futter serviert werden, dann könnte evtl. eine „Futterverlängerung“ helfen, die Nieren zu entlasten – mit mehr Gemüse (Karotten oder/und Kartoffeln) – ist leichter verdaulich als Fleisch und füllt doch auch den Magen. Also doch barfen?[seufz]

Futterumstellung sei IMMER auch eine Herausforderung für den „verwöhnten“ Verdauungstrakt – in der Natur MÜSSEN VierbeinerInnen nehmen, was sie bekommen und das kann schon auch öfter wechseln. In der Wohnung gehaltene VierbeinerInnen hingegen haben sich an eine bestimmte Sorte gewöhnt – oder auch nicht.

Die HP erinnerte in diesem Zusammenhang auch nochmal dran, dass ein zu häufiges Anbieten unterschiedlichen Futters zu einem Verhalten führen könnte, was aus klugen Katzenbüchern bekannt ist – da „MUSS“ angeblich immer wieder unterschieldiches Futter angeboten werden, damit die Vierbeinerin irgendwann gnädig frisst. Es ist wirklich und wahrhaftig schon immer so gewesen, dass keine einzige Katze (und auch kein Kater) je vor einem vollen Futernapf willentlich VERHUNGERT sei. Mäkelei ist fast immer anerzogen und nicht angeboren. Wer hat die stärkeren Nerven – die protestierenden VierbeinerInnen oder die berufstätige Zweibeinerin? [nachdenklich-kuck]

Advertisements

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s