Was tun, wenn eine Katze Butter liebt?

Lange Zeit gab es nur die Lösung, die bei uns „draußen“ (also außerhalb des Kühlschranks) aufbewahrte Butter mitsamt ihres Gefäßes katzensicher zu deponieren, während die Katze in der Küche war. Seit der vegangenen Grünen Woche gibt es eine Lösung, die mir deutlich besser gefällt: Eine Möglichkeit zur geruchfreien Butteraufbewahrung. DAbei wird die Butter in einen Teil einer Porzellananfertigung gestrichen, welches anschließend „kopfüber“ in einen dazu gehörenden passenden mit ca. 2cm gefüllten Wasserbehälter gesteckt wird. Es ist nicht nur so, dass die Butter streichfähig bleibt und nunmehr keine Gerüche annehmen kann – wie es Teil der Werbung war und wohl auch noch ist. Sie „versendet“ auch keine Gerüche mehr 🙂 – und schon ist es der Katze komplett egal, ob da ein Butternapf auf dem Tisch steht (auf dem sie ja eigentlich ohnehin nix verloren hat).

Advertisements

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s