Aktualisierung bei Feedreadern

Heute sah ich dann sowohl innerhalb der dynamischen Lesezeichen als auch innerhalb von Bloglines sowohl die von mir neu erfassten als auch den aktualisierten TÄ-Artikel in der jeweils aktuellsten Fassung. Ich vermute, dass es auch Software geben wird, die ähnlich wie das Protokoll von WP (WordPress) auch die einzelnen Versionen verfolgen könn(t)en. Mir ist solche Software jedoch bisher unbekannt. Also probiere ich erst mal die weiteren Varianten der Nützlichkeit von sich selbst aktualisierenden Feedreadern aus. Ich bin schon jetzt SEHR beeindruckt von den Möglichkeiten, die Web2.0 so bietet!

Advertisements

5 Antworten zu “Aktualisierung bei Feedreadern

  1. Noch zum Thema unterschiedlich/verschieden – habe grad bemerkt, dass das zweimal verwendet wurde 🙂

    Derzeit scheinen die einzelnen (eben: unterschiedlichen) „alten“ Versionen tatsächlich dahin zu scheiden zugunsten der jeweils aktuellsten. Ich vermute jedoch nach wie vor, dass mir auf meiner Reise durch dne Kurs der 13 Dinge (bzw. bei den angegebenen Leseempfehlungen und den dort befindlichen Links irgendwann doch mal was begegnen wird, was auch die vermeintlich verschiedenen Versionen wieder an das Tageslicht befördert.

  2. Ich vermute, dass hier nicht verschiedene Versionen eines Artikels, sondern neue Artikel in einem Blog gemeint sind? Versionierung lässt sich jedenfalls bei WordPress nicht umsetzen.

    • nein – siehe oben – es handelt sich tatsächlich um unterschiedliche (nicht verschiedene 😉 ) Versionen. Die Sichtbarkeit auch für Nichtadministrierende – das mag sein, dass das nicht wirklich umsetzbar ist ohne Hilfsmittel. Aber Netvibes bzw. Bloglines oder auch so etwas wie „Sage“ sind ja ebenfalls Hilfmittel, die mit wordpress zusammen erstaunliche Dinge ans Tageslicht befördern 😮 .

  3. Wie verfolgst du bei WordPress verschiedene Versionen? Ich kenne das nur von der Wikipedia…

    • ich verfolge sie nur auf meinem eigenen Blog – da steht es es bei jedem Aktualisierungsversuch auf der Weboberfläche als unterster Punkt „Artikelversionen“. Du kannst diesen Punkt auch ggf. höher ziehen, wenn Du ihn öfter nutzt (einfach den Cursor auf das Wort stellen, dann kommt ein „Kreuzcursor“, der auch z.B. bei den Widgets das Verschieben ermöglicht. Dann einfach nach oben ziehen mit heruntergedrückter linker Maustaste und „fallen lassen“an der gewünschte Stelle.

      „Aufklappen“ lässt sich diese „Kiste“durch einen einfachen Linksklick – und schon kann ich zumindest bei meinen eigenen Artikeln (übrigens auch bei den Seiten, die ich selbst erstellt habe) die unterschiedlichen Versionen sehen und bei Bedarf auch vergleichen.

      Das Ganze ist vieleicht weniger offen-sichtlich als bei Wikipedia (und nach meinem derzeitigen Kenntnisstand eben auch nur für eigene Artikel möglich bzw. wenn Dir jemand Administrations- oder andere Rechte für einen Blog eingeräumt hat, dann auch dort. Aber es ist ganz sicher MÖGLICH.

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s