Sortenvielfalt bei feuchtem Seniorfutter

Foto: 4x Futter für SeniorkatzenVor einiger Zeit empfahlen sowohl die Heilpraktikerin als auch die Tierärztin eine Futterumstellung auf Seniorfutter. Schließlich erfüllen alle hier mitlebenden Felltragenden (und auch die Unbefellten ;)) das Kriterium, über 8 Jahre alt zu sein. Die Zusammensetzung des Futters sei unterstützend insbesondere für reine Wohnungstiere. Da ich das Füttern mit Feuchtfutter gegenüber Trockenfutter bevorzuge, begann anschließend eine muntere Testserie. Erfreulicherweise sind die Seniorsorten bis auf das Angebot von Aldi (Nord) und das von Kaufland alle zuckerfrei.

Hier mal ein kleiner Zwischenbericht über die bisherigen Erfahrungen. Es mag sein, dass das bei anderen (Wohnungs-)Tieren anders ist – HIER ist es gerade wie folgt:

  • Schalen von Whiskas – die Schale á 100g kostet meist zwischen 39ct und 47ct. Es gibt sie in zwei Varietäten 😉 – hier wird nur die geflügelige Variante geschätzt. Finde ich ja auch immer wieder bei stranged angesichts der Angabe von 4 (i.W. VIER!) Prozent Geflügelanteil, ist aber trotzdem so.
  • Portionsbeutel von Whiskas – gibt es ebenfalls in 2 Varietäten – mit Gelee und mit Soße. Leider nur im „Sammelpack“ á 10-12 Beutel mit unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen (wieder nur mit einem Anteil von 4%). Bei der Soßenvariante gelingt es mir nur selten, das mit sauberen Fingern in die Näpfe zu transferieren :(. Wird auch nur von einem Teil der hier lebenden Felltragenden gern gefressen. Die Gelee-Variante hngegen wird in den „gelben“ (geflügeligen) Varianten von allen gern gefressen – immerhin. Sehr unpraktisch – die Portionsbeutel sind nach dem Entnehmen aus der Kartonage nicht mehr unterscheidbar nach „Soße“ oder „Gelee“ – da bin ich also reglemäßig beim Auffüllen der Vorräte dabei, die Geleebeutel zusätzlich mit einem wasserfesten Filzstift zu kennzeichnen :(. Kostenpunkt: zwischen 3,99 Euro und 4,79 Euro.
  • Dosen von Whiskas. Gibt es leider nur in der „Größe“ mit 195g – was in einem Haushalt mit insgesamt vier regelmäßig zu fütternden Felltragenden eher geeignet wäre als die 100g-Schalen oder 100g-Beutel, aber naturgemäß immer noch deutlich kleiner als die bisher verfütterten Inhalte von 400g-Dosen. Wird hier aber eher abgelehnt (zu trocken?).

Entsprechend haben wir uns dann noch mal umgesehen, was andere Firmen für Schalen (oder Dosen oder Beutel) haben. Wie weiter oben erwähnt, sind Aldi und Kaufland „rausgefallen“ wegen Zucker in der Zusammensetzung. Blieben noch 3 weitere Sorten:

  • Kaiser´s – violette Schalen á 25ct in der Geschmacksrichtung Lamm (mit den „üblichen „mind. 4%) – eher weiche Konsistenz und eher „unbeliebt“ bei den Felltragenden.
  • Lidl – Schalen ebenfalls für 25ct in der Geschmacksrichtung „Geflügel“ (ebenfalls mit den obligatorischen 4% Mindestanteil). Führen bei unserem schüchternen weißen Sensibelchen offenbar zu vermehrtem Durchfall 😦
  • Rossmann – „Rahmenbedingungen“ wie bei der Lidlvariante, ABER – hurra – wird von allen vertragen und gern gefressen. 🙂

Fazit: Da hier im Haus kein „barfen“ angesagt ist, bleibt die Rossmann-Variante in Kombination mit Teilen des Whiskas-Angebots.  Vielleicht gibt es hier auf dem Blog ja noch weitere Ideen? Um Kommentare wird GERN gebeten 🙂 – hiermit geschehen.

Advertisements

4 Antworten zu “Sortenvielfalt bei feuchtem Seniorfutter

  1. Wenn Du mit „blockquote“ (und spitzen Klammern) arbeiten würdest, würde auch das Zitat klappen ;).

    Ich stelle mir das schon SEHR lustig vor – ein Felltragendes im Kühlschrank (mit Schal und Mütze? 🙂 🙂 🙂 ) – aber in der Praxis sieht das sicher weniger lustig aus, hm? [mitfühlend-dreinblick]

    Wir haben aus recht ähnlichen Gründen an unserem untenstehenden Trofuschrank eine Kinder- äh – Katersicherung angebracht – gibt es bei -KEA 😉 für recht wenig Geld und ist sicher auch am Kühlschrank verwendbar! Kleine Löcher in die Seitenwand bohren/pieken und in die Tür auch – sollte eigentlich helfen. Ansonsten fiele mir dazu noch Klettverschluss von außen ((erneut) zu befestigen via Doppelklebeband?) ein – sieht aber sicher weniger schön aus. Ob ein frierendes Felltragendes aber so wirlich schön anzusehen ist, wage ich ja doch auch mal anzuzweifeln 😉 …

  2. Bei Trofu (was hier vor allem als Leckerli verwendet wird) KAUFE ich übrigens einfach „heimlich“ 😉 höherwertiges Trofu – mit der „Ausrede“ 😉 , dass Leckerlis schließlich NOCH MEHR kosten würden (und es erheblich schwieriger ist, da zuckerfreies Zeug zu bekommen!) 😉 . Aber von reiner TroFu-Fütterei halte ich halt auch nicht wirklich was 😦 😦 😦 – höherwertig, hin oder her.

    (mal schauen ob das zitat klappt…)

    Das kenn ich, klappt bei mir aber leider nicht, die Dame und der Herr wollen nur ungesundes Zeug nebenher 😦 Naja soll die mal, gibts eh nicht so häufig. Irgendwas soll ihnen ja auch mal gegönnt sein, zumindest dann, wenn die beiden als Ausgleich nicht mehr an den Kühlschrank gehen *seufz*
    Das haben die unglaublich gut drauf. Einer macht den Kühöschrank auf und setzt sich mitten rein, wärend der Andere vor dem Kühlschrank wartet bis etwas rausfällt 😦

  3. Klar, jeder wie er kann, ich möchte dir auch nicht zu nahe treten, aber Whiskas und Co. sind alles andere als gut für deine Fellpopos 😦
    Ich weiß garnicht, warum sich solche „Gerüchte“ noch halten.
    In den meisten NaFu-Sorten aus dem Supermarkt/Drogerie/wasauchimmer ist kaum Fleisch drin! Lediglich irgendwelche dubiosen Nebenerzeugnisse, welche man nicht wirklich nachvollziehen kann.
    Es gibt ein paar Futtersorten welche einen wesentlich höheren Fleischanteil (mehr als ~4% wie Whiskas!) haben und doch noch bezahlbar sind.
    Werbung mag ich nicht machen (und wenn dann nur, wenn die Firmen mich dafür bezahlen würden :P), aber „gute“ Sorten sind beispielsweise Royalcanin, Animonda, Schmusy(am günstigsten! :), Miamor, aber auch das Aldi Futter (Sha) ist ok.
    Immer brav drauf achten das kein Zucker drin ist.

    Uffa, ich wollte dich jetzt nicht zutexten, aber ich finde es schlimm wenn man seine Katze mit „Junkfood“ füttert 😦 Negativ solltest du meinen Kommentar bitte auch nicht nehmen 😛

    Viel Spaß bei der Futtersuche und viel Glück das dein Senior es auch frisst.

    Mine

    • Hallo Mine,
      habe ja ausdrücklich um Kommentare gebeten – also fühle ich mich auch nicht zugetextet jetzt 😉 sondern bedanke mich ausdrücklich für diesen Kommentar :).

      Also das mit dem „kein Zucker drin“ – das ist mir sowas von in Fleisch und Blut übergegangen, da gibt es kein Vertun mehr. Ich meine mich zu erinnern, dass wir Aldi (Nord? Süd?) mal in der Probierphase hatten und dass es eher nicht sooo angenommen wurde :(. Ich werde aber aufgrund dieses Kommentars gern nochmal einen Versuch machen. 🙂

      Ansonsten habe ich im „Nebenjob“ eine Freundin, die „früher“ zwei der vier hier zu fütternden Felltragenden am liebsten einfach nur gefüttert hat – egal, ob Zucker oder kein Zucker :(. Dank mühseliger Umerziehung gibt es hier kein Zucker mehr – immerhin. Und wir sind mit der Seniorianischen 😉 Umstellung leider noch nicht an dem Punkt, dass ich nicht immer immer wieder am diskutieren bin, wieso wir denn nicht – wie bisher – z.B. kein Bozita mehr füttern – wo einige der Sorten ja durchaus Zucker- und Ente- und Leber-Frei sind[seufz] und VIEL Fleisch enthalten ist. Aber es gibt halt kein Seniorfutter von „denen“. Was ich grad gestern wieder in Erinnerung rufen musste, als wieder mal ein Angebotszettel von denen ins Haus flatterte.

      Kurz: Nach meinem Dafürhalten ist -iskas (wie ich es kürzlich bei Schmitz Katze las) als Seniorvariante immer noch sinnvoller auf dem Weg hin zu insgesamt höherwertigem Futter als einfach weiter Bozita zu füttern.

      Bei Trofu (was hier vor allem als Leckerli verwendet wird) KAUFE ich übrigens einfach „heimlich“ 😉 höherwertiges Trofu – mit der „Ausrede“ ;), dass Leckerlis schließlich NOCH MEHR kosten würden (und es erheblich schwieriger ist, da zuckerfreies Zeug zu bekommen!) ;). Aber von reiner TroFu-Fütterei halte ich halt auch nicht wirklich was 😦 😦 😦 – höherwertig, hin oder her.

      LG und danke für die Glück-Wünsche!

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s