Schon wieder Stress in Katerhausen

Nachdem ich gerade einen Artikel halbfertig hatte, hat mir WordPress den gesamten Artikel gelöscht und nichtg mal einen Entwurf behalten 😦 – soll es nicht sein oder was??? :(.

Inhaltlich: Nachdem die ph-Wert des braunen Katers sich grad wieder leidlich normalisiert zu haben scheint – was von seinen Fressattacken leider nicht behauptet werden kann – derzeit enthält die Vernichtungsliste u.a. Schokolinsen und sogar Pfefferminzbonbons (!) – hat nun der weiße Kater Blut im Kot 😦 . Auch wenn es noch so wenig sein mag – es gehört dort nicht hin und ist für mich ein ernstes Symtom, was dazu führen wird, dass die Haus-Tierärztin heute nachmittag – so hoffe ich jedenfalls – hier erscheinen wird. Und wenn sie schon mal da ist, darf sie auch gern die beiden anderen „Herren“ mal anschauen, so sie sich denn zu zeigen belieben. Das eindeutige Sorgentier hat jedoch weißes Fell :(.

Weitere Symptome: ein halbes Kilo weniger auf den Rippen (schadet besonders ihm zwar nicht grundsätzlich, aber ist hier wohl ebenfalls ein Alarmzeichen) und vermehrte Unsauberkeit. Er ist hier ohnehin der „Markierer vor dem Herrn“, daher ist das ein eher unauffälliges Symptom.

Advertisements

2 Antworten zu “Schon wieder Stress in Katerhausen

  1. au weiah, hab grad den link zu deinem artikel auf twitter entdeckt. das hört sich ja gar nicht gut an bei deinen fellnasen. ein halbes kilo weniger auf den rippen is für eine katze ja ne ganze menge. 😦 was haben sie denn? ich hoffe es geht ihnen bald wieder besser.

    aber vor allem wie viele stubentiger hast du eigentlich. wenn ich im artikel richtig mitgelesen habe dann sind es 4. #neidisch 🙂

    • Huhu Katzen Blogger^-^,
      Du hast aber auch eine hübsche Farbe für Dein (noch dazu ein sächliches 🙂 ) Blog – und hübsch aussehende Fellnasen auch!
      Es klingt alles grad nicht sooo dramatisch – immerhin. Die HTÄ war da und hat eine Stuhlprobe mitgenommen und div. Tabletten (u.a. zur Entwurmung) da gelassen. Alles weitere wird sich weisen.

      Und zu der „wichtigen“ Frage 😉 – im Artikel sind zwar „nur“ 3 Felltragende erwähnt, so weit ich mich erinnere, aber tatsächlich leben wirklich Vier hier – nur ob ich sie „habe“ – das scheint mir eine schwer zu beantwortende Frage 😉 – erstens die Frage danach, wer hier wen hat 😉 und zweitens – die Hälfte davon ist mit meiner Freundin in diese Wohnung gekommen – was also „zählt“?

      Und beim Katzenstreu schleppen und Klos reinigen finde ich niemanden mit 4 Felltragenden bei egal welchen „Besitzverhältnissen“ beneidenswert ;).

      Verrätst Du „uns“ noch irgendwo Deinen Twitternamen oder willst Du diesbezüglich anonym bleiben? (was ja durchaus auch denkbar wäre)

      Schnurrige Grüße
      Vero samt Kater

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s