Neuerliches Klomanagement erforderlich?

Es fällt mir schwer, über solche „Dinge“ zu berichten. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass jede Dokumentation von solchen und anderen außergewöhnlichen Vorkommnissen dazu führt, dass entweder meinen oder anderen Fellnasen bzw. Dosinen irgendwann geholfen werden kann. Also überwinde ich mich und texte weiter – auch wenn es mir in diesem Punkt schwer fällt. Es wird auch wieder appetitlichere Themen auf diesem Blog geben – ganz sicher! Nun aber erst mal dieses:

Es gibt „Dinge“, die finde ich deutlich angenehmer 🙄  als morgens nach dem Aufstehen einen – immerhin wohlgeformten, aber doch unangenehm riechenden und noch warmen – Haufen eines Stoffwechselendproduktes mitten auf dem Wohnzimmerparkett „präsentiert“ zu bekommen. Unsere Wohnung ist GROSS – und wir HABEN darin für die beiden miteinander lebenden Kater insgesamt 4 Klos verteilt. Diese werden NATÜRLICH regelmäßig (mehrmals täglich – je nach Bedarf) gereinigt und enthalten ausreichende Menge der seit Jahren immergleichen Streu „Cats Best“ (die grad ganz aktuell wieder mal ein „sehr gut“ erhalten hat von Ökotest). 2 der Klos befinden sich im vorderen Bereich und zwei am ganz anderen Ende. Kein Klo enthält eine Klappe, eines haben wir mit einer Haube, bis auf ein „Dreiecksklo“ sind alle Klos auch eher groß zu nennen.

Die beiden vorderen wurden unmittelbar vorher gereinigt und anschließend vom roten Kater für „beiderlei“ Geschäfte unter heftigem Scharren genutzt. Währenddessen traf ich Futtervorbereitungen. Der rote Kater zeigte sich dann – wie seit einigen Tagen wieder – eher „mäkelig“, der braune Kater hingegen fraß „normal“. „Normal“ heißt bei ihm, dass er eher versucht, auch noch aus dem Napf des Kumpels satt zu werden, obwohl beide derzeit das gleiche Futter angeboten bekommen.

Kurze Zeit später hörte ich dann verdächtiges „Scharren“ von außerhalb der Küche und des Bads. Und fand – besagten „Haufen“. 😯  Ein anschließender Kontrollgang zu den diversen Klos zeigte, dass sich in einem der hinteren Klos ein kleiner (ebenfalls geformter) Klumpen derselben Färbung und desselben Geruchs[irks] fand.

Sonstige Auffälligkeiten: Der braune Kater vergeht sich seit ein paar Tagen wieder vermehrt an unserem Obst und Gemüse – das tat er schon mal eine Zeitlang und dann wieder eher nicht mehr, so dass wir leichtsinnigerweise wieder begannen, etwas sorgloser mit unseren Lebensmitteln umzugehen. Das dürfte die sichtbar veränderte Beschaffenheit (helle Färbung, relative Weichheit) erklären. Vor allem aber: Immer wieder beobachte ich, dass der rote Kater dem braunen eins „Auswischt“, während dieser gerade das besagte hintere Klo benutzt. Würde ICH so „angemacht“ werden, wenn ich grad auf dem Klo wäre, würde ich auch lieber woanders meine Hinterlassenschaften deponieren. Nur – ICH schließe hinter mir die Tür und kann dadurch verhindern, dass mir so etwas passiert – das ist dem Kater nicht möglich. Noch weiter auseinander lassen sich jedoch die Klos nicht wirklich deponieren. Was also tun?[Vorschläge-erbittend-dreinblick]

Advertisements

3 Antworten zu “Neuerliches Klomanagement erforderlich?

  1. Hallo Vero,

    schau mal hier, vielleicht ist da noch ein neuer Tipp dabei http://www.katzen-leben.de/katzentoilette.html
    Ansonsten: Konsistenz (fladig) und Geruch (streng) können auch ein Hinweis auf Giardien sein. Wenn es nicht besser wird, mal vom Felldoc testen lassen.

    Liebe Grüße Kater Pauli

    • Danke für den Linktipp, der – wie der ganze Kommentar leider etwas länger dauerte, bis er von mir entdeckt wurde. Ich habe „brav“ alles gelesen, aber nix wirklich neues entdeckt. Nun schauen wir, ob wahr ist, was der Volksmund so lakonisch formuliert „Wer Würmer hat, ist nie allein“ – dazu haben wir 3x auf eine korrekte Ausscheidung warten müssen (immerhin gab es nicht nochmal einen „Haufen“ irgendwo, wo er nicht hingehört) – was den braunen Kater nur begrenzt hat glücklich sein lassen, aber was nun erfolgt ist. Mal abwarten, was DARAUS nun werden wird. Fortsetzung folgt.

  2. Klar, dass das nun wirklich kein angenehmes Thema für einen ist. Es spricht aber für Dich, dass Du es souverän dargestellt hast mit der angenehmen Portion Ironie. Leider kann ich Dir nur keine Tipps geben.

    LG
    Lemy

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s