Unsortierte Gedankenimpfung

Derzeit ist das Leben zu schön, um es vor allem drinnen und wenn schon drinnen, dann am PC zu verbringen. Also bin ich gerade wieder deutlich „in Verzug“ mit der Vorstellung von regelmäßigen Beiträgen auf dem Blog oder bei Twitter :(. Da ich jedoch kein Geld verdienen will, sondern es „nur“ als eine Art Gedankenaustausch schätze – ich veröffentliche und bekomme immer mal wieder GeDANKEn von Anderen, nehme ich es gerade so gelassen wie nur möglich. 🙂

  • Das letzte noch offene Thema betrifft die Frage danach, ob geimpft werden soll oder nicht. Es gibt so viele Meinungen und Gründe wie Menschen, die dazu befragt werden. Das macht eine Entscheidung schwer. Als ich kürzlich mit der Heilpraktikerin telefonierte, riet sie mir eher ab als zu. Begründung: Sowohl der rote als auch der braune Kater sind beide über 10 Jahre alt und außerdem alles Andere als Quitschgesund und Fidel. Wobei – quitschen tut der braune Kater schon immer mal wieder 😮 – er hat ja nie das „richtige“ Miauen“ gelernt. Gemeint war jedoch wohl eher was anderes.
  • Da die Quitscherei jedoch in letzter Zeit trotz Spaziergangsangeboten wieder häufiger erfolgt, nahm ich mal wieder eine ph-Wert-Messung vor. Da diese auch bei mehrfachen Messungen kontinuierlich einen basischen Wert ausgibt, werde ich jetzt mal in der Apotheke Combur 5-Teststreifen kaufen gehen. Sollte das erhöhte Leukozyten (oder schlimmer noch: Blut im Urin) ergeben, werden wir mal wieder einen TÄ-Besuch realisieren. Die von der HP vorgeschlagene Anschaffung einer Zentrifuge sowie eines Mikroskops kommt mir derzeit denn doch zu wenig realistisch vor. Ich möchte ja schon immer noch eher wieder „normalen“ Umgang mit den hier Anwesenden Felltragenden pflegen statt mir immer wieder Sorgen zu machen.
  • Entwurmung? Sollte bei freilaufenden Felltragenden etwa alle Vierteljahre erfolgen. Da die Hiesigen ausschließlich an der Leine rauskommen, braucht es eine Entwurmung nur bei konkreten Anzeichen – sonst jährlich. Sagt die (diese) Heilpraktikerin. Scheint mir schon auch logisch.

Fortsetzung folgt. Wann auch immer.

Advertisements

2 Antworten zu “Unsortierte Gedankenimpfung

  1. Pingback: Auch ein Kater kann mal schlecht drauf sein – einfach so « Veros Kater

  2. hi Vero,
    hab neulich mit unseren TÄ übers Impfen gesprochen, Facit:junge Katzen ja, bei Freilauf sowieso, alte, abca.8 Jahre nein, da im Allg. immun. Unsere 20jährigen sind nie geiompft worden und sind ohne Krankheiten so alt geworden, die jungen werden geimpft.
    Würmer werden beim Impfen kontrolliert, ansonsten lass ich den Kot uintersuchen, wenn ich einen Verdacht habe, alle Vierteljahr zu entwurmen halt ich für Schwachsinn, da das Zeu
    Zeug ja auch nicht ungiftig ist und die Leber belastet..Dasselbe gilt übrigens laut Tä auch für Frontline etc.pp. Lieber einmal weniger als einmal zuviel.
    LG
    pottersbine

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s