Mal wieder ein Anfall

Clipart:Rotes Kreuz Vorhin ist es mal wieder passiert – „erfreulicherweise“ in meiner Anwesenheit: der rote Kater ist vom Schrank gefallen während eines neuerlichen epileptischen Anfalls. Die gute bzw. beste Nachricht zuerst – er ist wieder mal beschützt worden, wie es aussieht – ich durfte ihn nachher fast überall beruhigend (und kontrollierend) streicheln und er läuft fast normal – es sieht also so aus, als hätte er sich weder was gebrochen noch sonstwas getan.

Lediglich eine Kralle der rechten Hinterpfote hat anfangs leichte Blutflecken hinterlassen. Als ich das bemerkte, habe ich mir ein Badehandtuch gegriffen und den Kater darin eingewickelt, um mal näher schauen zu können. Er hat die Pfote immer wieder weggezogen und versucht, sich aus dem Handtuch zu winden, aber wegen des gerade erst überstandenen Anfalls war er schon noch eher schwach.

Also habe ich ihn dann etwas energischer auf meinem Schoß behalten und ihm – wie irgendwann mal gelernt – beruhigend und langsam etwas davon vorgesungen, dass er jetzt erst mal eine Weile auf meinem Schoß bleiben solle und dann würden wir gemeinsam schauen, wie es wirklich ausschaut. Das scheint geholfen zu haben. Nach einigen wenigen Minuten habe ich ihn vorsichtig aus dem Handtuch entlassen und durfte sehen, dass er keine weiteren Blutflecken hinterlassen hat.:)

Inzwischen hat er sich wieder auf seinen nach Anfällen „üblichen“ Ruheplatz zurückgezogen. Was auch angesichts eines potentiellen erneuten Anfalls aus 2 Gründen erfreulich ist: Falls es wirklich einen nochmaligen Anfall gäbe, könnte er NICHT aus der Kiste fallen (die natürlich auch wieder auf einem Schrank steht). Und meistens verzieht er sich an diese Stelle nur nach einem „Einmal-Anfall“ – nach Doppelanfällen hat er sich bisher eher anderswo „zwischengeparkt“. Natürlich werde ich trotzdem zusehen, heute dann doch etwas eher heim zu kommen als geplant – hier bleiben hat derzeit keinen wirklichen Sinn, weil er erfahrungsgemäß nach einem Anfall erst mal schläft.

Details zum Anfall: Augen (und Pupillen) waren weit offen. Er krampfte zunächst auf seiner rechten Seite (da, wo auch die Verletzung der Hinterpfote ist) und drehte sich irgendwann dann auf die linke Seite. Es waren eher „großmotorige“ Krämpfe – also große Bewegungen. Der Anfall hat „wie üblich“ (ohne dass ich dabei eine Uhr zur Verfügung hätte) höchstens 1,5min. gedauert – gefühlt ist das immer wieder deutlich länger, aber anhand der gesungenen Strophen kann ich es etwa abschätzen. Er hatte einen sehr buschigen Schwanz dabei. Nachher streckte er (mir) die Zunge heraus, so dass ich sofort kontrollierte, ob er sich evtl. auf dieselbe gebissen hat. War aber (dieses Mal) nicht so. Also Rescue zwischen die Ohren und ihm weiter beruhigend zureden.

War ganz ok, würde ich denken. Und hätte angesichts der Höhe des Schranks schon deutlich schlimmer ausgehen können. Einerseits ist seit einigen Tagen deutlich erkennbar, dass es wohl auf einen neuerlichen Anfall rauslaufen würde (v.a. vermehrte Aggressivität), andererseits meint der Kater in solchen Situationen noch mehr als sonst schon, den „Chef“ rauskehren zu müssen und dementsprechend die höchsten Schlafplätze für sich zu beanspruchen. Irgendwie hat er wohl noch nicht kapiert, dass der braune Kater ohnehin nur noch sehr geringe Höhen schafft – auf den Stuhl und von dort aus auf den Tisch geht, aber direkt auf den Tisch geht schon seit vielen Monaten nicht mehr. Ich gebe allerdings zu, dass wir hier vor allem Schlafplätze haben, die entweder via „stufenweisem Klettern“ erreichbar sind oder eben echte „OBEN“-Plätze wie auf dem Schrank, auf der Hochebene, auf dem Buffetschrank. Mir  ist allerdings rätselhaft, wie sich das ändern lassen könnte. Bisher ist mir keine echte „Zwischenlösung“ deutlich geworden. Also wieder mal abwarten und das Beste hoffen – oder so.

Advertisements

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s