Schmerzhafter Morgen-Einstieg

Clipart:Rotes Kreuz Heute früh war es mal wieder so weit – ein Aggressionsanfall 😦 – wieder gegen mich und im Besonderen gegen mein Gesicht gerichtet – der einzige Teil meines Körpers, der unter der Decke hervorschaute. Ich erspare Euch ein Bild davon.

Untypisch war, dass es ZWEI „Angriffe“ gab. Der Kater sprang beim ersten „Angriff“ noch eher katertypisch auf meine Schulter, als ich diese bewegte. Um ihm solche Aktionen abzugewöhnen, wohnt seit einigen Tagen eine Blumenspritze oben auf der Hochebene. Es kam, wie ich es schon fast vermutet hatte – ich bin in solchen Situationen zu langsam in der Bedienung derselben. Also fluchte ich, freute mich dran, dass eine Decke über der Schulter und der Kater weggelaufen war und drehte mich nochmal um – es war Morgens um 6:15 Uhr.

Untypisch war, dass er wenige Minuten später erneut hoch kam und dann – statt sich zusammenzurollen und so zu tun, als wäre nichts gewesen – einen neuerlichen Angriff startete. Dieses Mal traf es mein Auge und Teile der Nase und er hatte die Krallen draußen. 😦

Ich fluchte erneut, machte mich jetzt jedoch auf und sperrte den Kater ins Bad. Anschließend schaute ich danach, wie verletzt ich bin. Es wirkte schmerzhaft, jedoch aushaltbar. Ich bin dann getreu dessen, was ich hier empfohlen bekam, trotzdem zur Augenärztin gegangen. Die mir dann empfahl, beim Hausarzt die Tetanusspritze auffrischen zu lassen. Man (frau auch) könne ja nie wissen…

Nun ist unser roter Kater ein Wohnungskater und kein Draußenkater, das ist wahr. Dennoch wird es mir besser gehen, wenn ich das mal wieder auffrischen lasse. Werde ich also morgen tun, nachdem er heute unerreichbar war.

Die Tierärztin empfahl Zylkène®, war auch der Meinung, dass es rezeptpflichtig sei. Ist es jedoch (inzwischen?) nicht (mehr?). In normalen Apotheken ist es allerdings nur im Hunderter-Pack zu bekommen. Da es preislich schon etwas höher liegt, habe ich es vorgezogen, erst mal nur eine Blisterpackung zu beziehen. Ob ich sie anwenden werde, wird sich noch weisen. Die Heilpraktikerin war nämlich der Meinung, dass sich ein ganzheitlicher Ansatz durchaus lohnen würde und empfahl eine bestimmte Sorte Kügelchen. Diese befindet sich auch in meinem Vorratskästchen. Beides zugleich einzusetzen würde offen lassen, was denn von Beidem eine Veränderung bewirkt hat.

Ich habe entschieden, es jetzt trotz aller Bedenken noch einmal mit der Kügelchen-Variante zu versuchen. Zudem wird der Kater in unserem Bad nächtigen, bis mir eine sinnvollere Raumaufteilung eingefallen ist. Unser Bad ist sowohl groß genug als auch Tages- bzw. Nachtlicht-ausgestattet. Es hat den Nachteil, dass ich dort kein Bett stehen habe. Und den Vorteil, dass ich dort kein Bett stehen habe.

Wie es weiter wird, wird sich weisen. Die bunte Katze ist vor einigen Stunden hier eingezogen. Wann die Beiden sich begegnen, wird sich ebenfalls weisen. Derzeit steht ihr ein komplett ausgestattetes Zimmer zur Verfügung. Die Tür bleibt bis auf weiteres geschlossen. Sie darf erst mal ankommen in diesem Zimmer. Dann sehen wir weiter.

Advertisements

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s