Nun ist sie also da

Die Neue – die BUNTE – hat alle mir bekannten Katzenfarben und auch die Un-Farben Schwarz und 😉 Weiß. Aktuelle Bilder müssen noch etwas warten, aber grundsätzlich ist sie jedenfalls mal da.

Als wir sie geholt haben, wussten wir schon, dass sie zuallererst den physischen Raum zur Verfügung gestellt bekommen soll, den bisher die braune Katze inne hatte. Der Platz der braunen Katze in unserem Herzen bleibt ihr selbstverständlich unbenommen. Da sie jedoch Zeit ihres Lebens eher eine Einzelkatze war, gab es hier aus dieser Zeit u.a. eine türrahmenhohe Gittertür. Was uns wie ein guter Erstaufenthaltsort schien für eine Katze, die seit 1,5 Jahren nur die Katzenstation kennt.

Sie blieb dann in der Transporttasche sitzen, bis wir etwa 3h später die Holztür hinter uns zuzogen und sie allein ließen. In der Nacht erkundete sie dann offenbar den Raum. Morgens fanden wir sie im Regal hockend und panisch flüchtend – entweder unter einen Vitrinenschrank (den sie mit einigem Staub teilte) oder in eine Katzenholzkiste (die von der braunen Katze ebenfalls bis zu ihrem vorletzten Tag bei uns gern auf dem an das Zimmer angeschlossenen Balkon genutzt wurde).

Diese Kiste ist seither ihr bevorzugter Aufenthaltsort. Sie hat zwar nur einen Ein- und Ausgang, ist jedoch ansonsten sowohl groß als auch (deshalb?) bequem genug. Sie bietet einen guten Raumüberblick. Und weil sie komplett aus Holz zusammengesetzt ist, gibt es auch keine einfache Möglichkeit, sie da herauszuholen.

Sie hat gestern dann auch mal ihre Stimme ertönen lassen. Und heute das erste Mal als Zeichen ihres Missfallens mal kurz gefaucht. Sie schaut schon deutlich weniger ängstlich aus der Wäsche bzw. dem Fell. Sie ist schon noch durchaus auf Abstand bedacht und vor allem nachtaktiv zu nennen.

Vorgestern Nacht hat sie dann uns zur Nachtaktivität veranlasst: sie sprang auf ein für sie viel zu kleines  Blumenregal hinauf bzw. startete einen entsprechenden Versuch. Das hatte den Absturz der beiden darauf stehenden Töpfe zur Folge. Einer davon ging auch wirklich zu Bruch – unnötigerweise auf die in der Nähe platzierte Glasfutterschale. Zudem führte die ebenfalls in der Nähe stehende Hühnerbrühe einen Ausflug auf den Boden durch. Alles in allem genug Anlass für eine nächtliche Putzaktion und eine erneut unter der Vitrine verschwundenen Katze.

Fortschritte: eindeutig reichlich vorhanden! Sie frisst (wenn auch vorwiegend Nachts), sie geht „in beiderlei Formen“ 😉 aufs KaKlo (ebenfalls vorwiegend Nachts und leider erst mal nur auf die ihr offenbar vertraute Bentonit-Streu), sie hat den Balkon angefangen zu nutzen (NICHT Nachts – da ist er zu). Sie hat uns ihre Stimme zu hören gegeben – sowohl als klar erkennbares „MAU“ als auch fauchenderweise, als sie anderer Meinung war. Ach ja – putzen tut sie sich auch – sogar so, dass sie dabei schon beobachtet werden konnte. Wir können das also nicht nur an ihrem gepflegt aussehenden Fellzustand erkennen. Was „summa summarum“ eine erfreuliche Menge an Fortschritten ist.

Es gab daher dann gestern erstmals eine Möglichkeit zur Begegnung zwischen den Beiden Spitzohrigen. Auch wenn sie es „gewohnt“ sein sollte, in einer Gruppe zu leben – dieser Kater ist ihr eindeutig (noch) SEHR fremd. Weshalb sie sich eher still verhält – wie sonst ja auch vorwiegend. Er hingegen kommt immer mal nachschauen, wenn die Gittertür mal offen ist. Er faucht dann kurz und geht anschließend wieder weg. Es könnte also durchaus sein, dass wir das Verhalten der Beiden untereinander die Beiden selber regeln lassen können. Was mir die liebste Variante wäre. Abwarten, ob es so bleibt.

Hat jemand von Euch Erfahrungen bei der Streu-Umstellung? Erste kurze Recherchen im Netz geben zwar recht viele Infos zur Futterumstellung, jedoch keine zur Streuumstellung. Das, was ich dazu mal irgendwo gelesen zu haben meine, sagt aus, dass das neue Streu in kleinen Portionen unter das bisherige gemischt werden sollte. Aber in wie kleinen Portionen und über welchen Zeitraum?

Advertisements

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s