Gastbeitrag vom Bibliothekskater: Digitaler Wandel und Ethik

Bibliothekskater Aus der Osterpause meldet sich der Bibliothekskater zurück. Man könnte – mit viel gutem Willen sagen – der Beitrag, auf den ich aufmerksam machen möchte, passt zu Ostern. Es geht in dem Beitrag  um „Die Datafizierung der Welt. Eine ethische Vermessung des digitalen Wandels“ von Alexander Filipovic. Dabei werden Begriffe, wie Big Data beschrieben und wie die Medienethik auf den Wandel reagieren muß, da personalisierte Daten von Google, Facebook & Co angesammelt werden. Der Aufsatz geht der Frage nach, wie die Autonomie der Menschen gewahrt bleiben kann. Erschienen ist er in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift „Communicatio Socialis“ 48 (2015) 1, die sich auch den Fragen von Roboter-Journalismus und den Kirchen in den Sozialen Netzwerken widmet. Diese Aufsätze sind aber leider nicht im Netz abrufbar.

Advertisements

Was meinst Du dazu?

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s