Archiv der Kategorie: Kleine Katze

Neues und nicht mehr ganz Neues aus Spitzohrenhausen

divaquengel Nachdem die @TerrorCatGang mich/uns daran erinnert hat, dass es grundsätzlich eine schöne Tradition ist, zum Jahreswechsel zu bloggen, nehme ich den Ball/Stock/Input gern auf und ergänze aus Spitzohrenhausen das Nachfolgende:

  • Neben der Erinnerung an den vor nunmehr über 7 Jahren zum himmlischen Herzenskater gewordenen #WeißerKater wird auch die Erinnerung an #Schmusekater seit fast 5 Jahren in unserem Herzen immer einen Platz behalten, ebenso wie die braune #Prinzessin, die seit 4,5 Jahren kein Fressen mehr braucht.
  • Auch #LadyMacbeth hat zwar einen anderen Ort für ihren Körper bekommen, nicht jedoch keinen Platz mehr in meinem Herzen.
  • Die #BunteKatze ist inzwischen zur eifersüchtigen Kuschelkatze avanciert – wehe, irgendwer bekommt auch nur vielleicht mehr Aufmerksamkeit als sie… Wir wissen immer noch nicht, wie alt sie wirklich ist – leben tut sie nun schon etwas über 4 Jahre bei uns.
  • Die #KleineKatze ist immer noch ziemlich pubertierend mit ihren inzwischen 2,5 Jahren. Sie ist erstaunlich wasserverliebt, die Blutergebnisse von der vergangenen Woche ergaben jedoch weder irgendwelche bedrohlichen Symptome noch verwandschaftliche Zusammenhänge mit Fröschen oder ähnlichen Wassertieren. Quaken kann sie allerdings durchaus zu unser aller Erstaunen ähnlich gut.
  • Der #RoterKater wird nächsten Monat tatsächlich 18! Er ist klapperdürr geworden, weshalb auch er zur Blutabnahme verdonnert wurde. Auch er bekam keine bedrohlichen oder auch nur für sein Alter ungewöhnlichen Werte diagnostiziert. Er bekam erneut eine Depotspritze mit Cortison(!) zu seiner Unterstützung und frisst seither auch wieder etwas begeisterter. Uns erstaunt immer noch, dass es mit der regelmäßigen Gabe von Sedonium offenbar möglich ist, ihm sein Leben mit Cortison zu unterstützen. Das war ja in früheren Jahren ein NoGo für ihn. Inzwischen scheint es anders zu sein. Was uns freut.

So what? Einen hoffentlich ruhigen Übergang ins Neue Jahr – so ruhig es denn eben geht. Für uns, für Euch, für Alle!

Galerie

Von wo kommt er denn, der Sommer?

Diese Galerie enthält 2 Fotos.

Blutergebnisse sind da und besser als erwartet

Wobei – eigentlich sind sie noch nicht wirklich „da“, aber die Praxis hat heute angerufen und mit mir über die dort inzwischen vorhandenen Werte geredet. Ich habe vor allem verstanden (und möchte das gern auch mit Euch teilen!), dass die Tierärztin sich keine echten Sorgen wegen irgendwelcher abnormen Abweichungen macht! Yippieh-Freu-Spring – wenn auch noch eher vorsichtig, weil eben noch nicht alles klar und geklärt ist und weil der Kater immer noch sehr oft angestrengt beim Atmen aussieht. Aber – er macht Fortschritte. Was mir derzeit wie die gute Nachricht des Tages erscheint.

Er wird und soll weiterhin die zwischen der Tierärztin, der Tierheilpraktikerin und mir abgestimmten Medikamente & Kügelchen bekommen und steht „naturgemäß“ weiter unter verschärfter Beobachtung – sowie unter einer expliziten Ermutigungslitanei – ich rede ihm immer mal wieder gut zu und lobe ihn und freue mich seiner Fortschritte und was eine als Dosine denn sonst noch so mit ihrem Kater (oder welchem Herzenstier auch immer) redet/denkt.

Dabei üben wir, die anderen beiden hier existierenden Herzenstiere immer wieder auch mit einzubeziehen – es wäre ja schon nicht sooo toll, wenn die Aufmerksamkeit aufgrund des aktuell eingeschränkten Fokusses dazu führen würde, dass eins von den Anderen dann im wahrsten Wortsinn un-bemerkt ADS-Symptome senden würde. Das kann auch niemand wirklich wollen…

Danke mal wieder für Eure ausgedrückte oder auch „nur“ vorhandene Unterstützung in Form von Daumendrücken oder/und Heilschnurren! Wir nehmen es gern auch noch weiter, weil wir uns ehrlicherweise schon noch etwas davor fürchten, dass wenn auf einen Schlag alles „abgezogen“ würde, dass es dann gleich wieder schlechter würde. Vielleicht könnt Ihr Euch ja „ausschleichen“ und einfach schauen, was hier weiter so notiert wird?

Kurze anstrengende Nacht

Offenbar sind Matze und Rudi gegen Mitternacht in die Kiste verschwunden oder ihr Heilschnurren, was sonst schon so oft so schnell gewirkt hat und für das wir uns an dieser Stelle mal wieder ausdrücklich bedanken, wurde anderswo dringender gebraucht. Jedenfalls gab es hier um gegen 1 Uhr morgens und dann nochmal um gegen halb 4 nochmal Anfälle :(.Und das kann doch eigentlich nur damit zusammenhängen, dass …, oder? ^^

Anschließend(!) gab es noch eine „undichte Blase“ am Kopfkissen, so dass aktuell die Waschmaschine schon zum zweiten Mal läuft. Dazu ein Kater samt Dosine neben der Spur, die immerhin zusammen sein dürfen, weil der Kater am Aufenthalt in höheren Regionen wie dem Kleiderschrank derzeit auch nur begrenzt interessiert ist – vorausgesetzt, dass die kleine Katze ihn auch unten in Ruhe lässt. Was sie nur tut, wenn sie andere Räume nutzt als er, weil er ganz offenbar derzeit SO DERMASSEN fremd riecht und sich verhält, dass es sie noch mehr beunruhigt als vor dieser Serie. Alles nicht so einfach gerade.

Immerhin hat er einiges an Aufbaufutter akzeptiert – solche Anfälle sind ja schon auch anstrengender für den armen Kerl als für mich. Und es besteht die Hoffnung, dass das aktuell von der Heilpraktikerin genannte Mittel wirklich dafür gesorgt hat, dass es „wenigstens“ keinen 5. Anfall in Serie gibt. Wenigstens das. Seufz.

Bild

Meine (!) Tasche – klar, oder?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bild

Noch Fragen?

...wie lecker die kleine Katze die Paste vom roten Kater findet? Nein, oder? ^^

…wie lecker die kleine Katze offenbar die Paste vom roten Kater findet? Nein, oder? ^^ Das ist eine Metalltube!!! Grummel.

 

Bild

Die ideale Diagonale

Diagonale

Galerie

Spitzohrige Spezialistin im Klettern und Balancieren!

Diese Galerie enthält 5 Fotos.

Kurzmitteilung

…ist eindeutig: wer 🐱 sich mehr für Futter/Leckerlis interessiert als dafür, dass ein Katzengeschirr um Hals und Brust platziert wird, bekommt eben das um Hals und Brust gelegt. Und wird natürlich gelobt und weiter mit Leckerlis davon abgelenkt, dass sie … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Hurra – heute hatten wir das erste Mal die ganze Nacht alle Türen offen! 🙂 Ja – die Wasserspritze und immer mal wieder „Geschimpfe“ ist nach wie vor an der Tages- bzw. Nachtordnung, aber wir dürfen neuerdings bis zu drei … Weiterlesen

Galerie

Gefangen im Netz? Nein. Das Netz gefangen? Ja.

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

Mindestens manchmal erfolgreiche Erziehungskonsequenz

KK415Unser nicht mehr wirklich klein zu nennender nicht mehr wirklich neuer Neuzugang ist vor allem Nachts und am Liebsten in den wirklich frühen Morgen-Stunden eher nervig. Sie neigt dann dazu, auf das Fußende der Decke zu springen und zwar leider mit ausgefahrenen Krallen. Und wenn die Füße zu gut „eingepackt“ sind, sucht sie einen Weg, um mit ihren Krallen unter die Decke zu gelangen.

Was zu den Zeiten, wo wir wesentlich lieber schlafen würden, nicht unbedingt das ist, was wir so richtig konsequent und sofort ahnden oder andererseits komplett ignorieren könnten. Andererseits wird allüberall auf Nachfragen mitgeteilt, dass in solchen Fällen genau diese beiden Varianten jeweils am Erfolgversprechendsten wäre. Bei diesem Exemplar von sich offenbar vor allem Nachts unterbeschäftigt vorkommendem Fellwesen hilft jedoch nicht mal die allgegenwärtige Blumenspritze. Sie ist nämlich in Wirklichkeit eine felltragende Wassernixe! Weiterlesen

Galerie

Osterhasenfinderin im Einsatz

Diese Galerie enthält 3 Fotos.

Galerie

Osterkatzenbilder

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

Was tut eine kleine Katze, wenn sie sich langweilt?

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Noch Fragen? Nee, oder? *seufz* Es ist WIRKLICH WAHR, dass die kleine Katze immer wieder genug zu fressen bekommt und dank der neuen „Fliege“ durchaus auch andere Beschäftigungsmöglichkeiten hätte! Hilft das was? Nein. Es hilft jetzt wohl nur Isolierband, was dann dafür Sorge trägt, dass der Inhalt nur durch den „normalen“ Ausgang seinen Ausgang findet. Wohl bekommt´s!

Zwischendrin mal etwas Spielerisches.

FilzdrahtDie kleine Katze findet den Cat Dancer ja schon eine ziemliche Weile ziemlich klasse. Ich habe aber vergessen, dass er so heißt. Also habe ich im Internet nach „Katze, Spielzeug, Fliege“ gesucht. Gefunden habe ich daraufhin das. Das war jetzt noch nicht ganz das, was ich meinte. Es hat mir  aber eine wunderbare Anregung gegeben: Filz statt Papp-Röllchen bringt den ca. 90cm langen Draht wieder zurück in Funktion! 🙂

Es wippt und dreht sich und ist inzwischen schon wieder deutlich „benutzt“. Insofern scheint etwas dran zu sein an der Feststellung von Friederike: Katzenzungen und Filz scheinen keine ideale Kombination zu sein. Macht aber nichts. Hauptsache, es beschäftigt die kleine Katze. Und das tut es. Und der gelbe Faden ist dafür da, das Ende des am Ende zum Filzfesthalten umgebogenen Drahtes zu verbergen. Muss immer mal neu verknotet werden, Macht aber ebenfalls nichts. Hauptsache… ^^

Bild

Ich gehe hier auf keinen Fall weg!

aber das wusstet Ihr schon - ganz sicher!

Egal, was Ihr denkt! Das ist MEINER! Jawohlja!

Zwei auf einen Streich

Die kleine Katze hat es offenbar geschafft! 🙂 Sie hat heute endlichendlich das ersehnte zwar noch ERHEBLICH unangenehm duftende, aber immerhin überhaupt Stoffwechselendprodukt in leidlich fester FORM abgegeben! Isses nicht toll? JAJAJA!

Dass der rote Kater heute mal wieder einen Epi-Anfall in Abwesenheit hatte (wobei wir hoffen, dass es mal wieder bei EINEM bleibt), ist weniger schön zu vermerken, gehört aber der Vollständigkeit halber dazu.

Und dann gab es da gerade eben noch DIESES:

2auf1

Einfach groß-artig! Waren zwar nur wenige Minuten, aber die beeindruckendste friedlich wirkende Nähe, die ich bisher zwischen den Beiden gesehen habe! 🙂

Blut im Stuhl der kleinen Katze

blutBlut im Stuhl hat für mich immer noch etwas deutlich beunruhigendes. Nachdem die Katze jetzt einige wenige Tage mit Durchfall auf sich aufmerksam machte (den sie immerhin noch ganz regelmäßig INS Klo platzierte), ist sie natürlich auch schon einige Tage in entsprechender heilpraktischer/homöopathischer Behandlung. Was zunächst eher so wirkte, als würde es aufgrund der Behandlung und verändertem verdauungsfreundlicherem Futter von ziemlich flüssiger Konsistenz in eher breiartige Form übergehen, ergab dann heute früh sichtbar Blut als „Abschluss“ des Toilettengangs. Weiterlesen

Galerie

Karton-Spielereien

Diese Galerie enthält 7 Fotos.

Karton-Spielereien (Untertitel: Größenvergleich(e)) Weiterlesen