Archiv der Kategorie: Prinzessin

Neues und nicht mehr ganz Neues aus Spitzohrenhausen

divaquengel Nachdem die @TerrorCatGang mich/uns daran erinnert hat, dass es grundsätzlich eine schöne Tradition ist, zum Jahreswechsel zu bloggen, nehme ich den Ball/Stock/Input gern auf und ergänze aus Spitzohrenhausen das Nachfolgende:

  • Neben der Erinnerung an den vor nunmehr über 7 Jahren zum himmlischen Herzenskater gewordenen #WeißerKater wird auch die Erinnerung an #Schmusekater seit fast 5 Jahren in unserem Herzen immer einen Platz behalten, ebenso wie die braune #Prinzessin, die seit 4,5 Jahren kein Fressen mehr braucht.
  • Auch #LadyMacbeth hat zwar einen anderen Ort für ihren Körper bekommen, nicht jedoch keinen Platz mehr in meinem Herzen.
  • Die #BunteKatze ist inzwischen zur eifersüchtigen Kuschelkatze avanciert – wehe, irgendwer bekommt auch nur vielleicht mehr Aufmerksamkeit als sie… Wir wissen immer noch nicht, wie alt sie wirklich ist – leben tut sie nun schon etwas über 4 Jahre bei uns.
  • Die #KleineKatze ist immer noch ziemlich pubertierend mit ihren inzwischen 2,5 Jahren. Sie ist erstaunlich wasserverliebt, die Blutergebnisse von der vergangenen Woche ergaben jedoch weder irgendwelche bedrohlichen Symptome noch verwandschaftliche Zusammenhänge mit Fröschen oder ähnlichen Wassertieren. Quaken kann sie allerdings durchaus zu unser aller Erstaunen ähnlich gut.
  • Der #RoterKater wird nächsten Monat tatsächlich 18! Er ist klapperdürr geworden, weshalb auch er zur Blutabnahme verdonnert wurde. Auch er bekam keine bedrohlichen oder auch nur für sein Alter ungewöhnlichen Werte diagnostiziert. Er bekam erneut eine Depotspritze mit Cortison(!) zu seiner Unterstützung und frisst seither auch wieder etwas begeisterter. Uns erstaunt immer noch, dass es mit der regelmäßigen Gabe von Sedonium offenbar möglich ist, ihm sein Leben mit Cortison zu unterstützen. Das war ja in früheren Jahren ein NoGo für ihn. Inzwischen scheint es anders zu sein. Was uns freut.

So what? Einen hoffentlich ruhigen Übergang ins Neue Jahr – so ruhig es denn eben geht. Für uns, für Euch, für Alle!

Die Katze auf dem Friedhof

Foto: FriedhofskatzeHeute war ich zum -zigsten Mal auf dem Friedhof, um meine Mutter zu besuchen, die vor ein paar Jahren (!) starb.

Und wer begegnet mir heute zum allerersten Mal?

Damit kehrte zum ersten Mal seit Anfang der Woche mal ein wenig Freude in mein Herz zurück. Weiterlesen

Tag 2 ohne die Katze

Es war eine schwere Entscheidung. Was unter anderem dazu führte, dass ich weniger bloggte als gedacht. Es gibt angefangene Artikel, die jedoch als Entwürfe „endeten“. Vielleicht wäre es einfacher gewesen, wenn ich Euch gefragt hätte. Es war allerdings schon schwer genug, die unterschiedlichen Ansichten der Heilpraktikerin und der Tierärztin mit denen von den Dosinen in Übereinstimmung zu bringen. So folgt jetzt hier ein längerer textlastiger Artikel mit diversen Wegmarken: Weiterlesen

Spitzohren unter sich

FotoSie: Eyh – verzieh´ Dich – das ist MEIN Revier!!!!

Er: Eyh – das WAR mal so. JETZT ist genug Platz hier für uns beide!!!

Sie: Was soll das denn??? Wo kommen wir da hin, wenn ich MEINEN kostbaren Platz mit Dir teilen soll???

Er: Deine Kiste darfst Du ja für Dich behalten – ist ja schon gut.

FotoSie: Das steht ja wohl auch außer Zweifel!!!   –   Er: Pfffh.

Kurzmitteilung

Beschreibung der unerwartet kleinen Konsistenz des Kittenfutters von Premiere. Weiterlesen

Mal wieder ein Stand aus Spitzohrenhausen

So geht das ja auch irgendwie nicht – erst fast täglich hier den jeweiligen „Stand“ veröffentlichen und dann wieder wochenlang „das große Schweigen“. Um anschließend dann statt auf dem eigenen Blog auf dem Blog von Lemy zu veröffentlichen? Naja – manchmal ist das eben so. Und manchmal anders.

Weiterlesen

Kurzmitteilung

Inzwischen sind wir so weit, dass die Gittertür immer dann offen sein kann, wenn eine der Dosinen in der Wohnung ist. Es gibt immer mal kleine „Scharmützel“, die jedoch in der Regel nur wenige Sekunden dauern. Wir hatten bisher erfreulicherweise … Weiterlesen

Spitzohrensuchfoto – wie viel Ohren verbergen sich hier?

Ausschnittfoto vom Balkon

Kurzmitteilung

Braune Katze beginnt mit der Eroberung des gemeinsamen Raums Weiterlesen

Kurzmitteilung

Nun ist es offenbar so weit: Die Gittertür wird derzeit als Erstes geöffnet, wenn ich nach Hause komme und als Letztes geschlossen, bevor ich das Haus verlasse. Nachts ist die Zimmertür (noch?) geschlossen – ich schätze, das wird sich als … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Als ich vorhin von der Arbeit nach Hause kam, habe ich direkt beim Begrüßen „zufällig“ vergessen, die Gittertür wieder zu schließen. Was die Katze direkt dazu nutzte, mal zu schauen, wie lange das denn wohl noch dauern würde, bis sie … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Echt – wir machen erstaunliche Fortschritte, finde ich. Wir waren heute erstmals nach einiger Zeit zu Zweit (der rote Kater und ich) für eine (kurze) Zeit zu dritt auf dem Balkon – bis der rote Kater der Katze eine „gelangt“ … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Das nenne ich einen beachtlichen Fortschritt – heute gab es eine Runde Leckerlis in einem Abstand von ca. 2m OHNE Zaun dazwischen. Der Kater betrat das Zimmer der Katze durch die dezent geöffnete Tür, während sie fraß. Als sie ihn … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Ich hörte kürzlich von einer anderen Dosine, dass deren Spitzohren sich immer noch mehrmals wöchentlich „anmachen“. Es gäbe jedoch keine Verletzungen mehr, sondern vorwiegend „Geschrei“ und manchmal wohl auch noch Fellfetzen nach der Bildung eines gemeinsamen Knäuels. Das lässt mich … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Die zweite „Tat des Tages“ fand dann erneut in ihrem Zimmer statt: Ich am dortigen Computer und die Gittertür angelehnt lassend. Sie mit mir im Raum. Er hinter der Tür im Flur darauf wartend, dass ich wieder heraus käme. Als … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Nach den Erfahrungen von gestern habe ich heute etwas Neues ausprobiert: Mich bei „versehentlich geöffnet gelassener“ Gittertür in die Küche verfügt – das ist noch am ehesten ein als gemeinsam genutzter Bereich zu bezeichnender Raum. Das wäre zwar der Balkon … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Gestern gab es zwei Begegnungen der ungewöhnlichen Art – eine in „ihrem“ Zimmer, eine in „seinem“. Gibt es eine Begegnung in „ihrem“ Raum, macht sie die klare „Ansage“, wer hier bestimmt. Merkt er, dass sie in seinem Revier ist, ist … Weiterlesen

Kurzmitteilung

1. praktischer Anlauf einer offenen Begegnung zwischen zwei seit Jahren getrennt lebenden Spitzohren. Weiterlesen

Kurzmitteilung

Es ist übrigens durchaus so, dass wir hier gar nicht immer nur Probleme wälzen oder dabei sind, mit der Tierärztin oder der Heilpraktikerin Lösungen zu finden! Es gibt zum Beispiel eine inzwischen auch schon 16-Jährige Katze hier, die dem – … Weiterlesen

Diva trifft Quengelbengel

Jajaja – es geht uns verhältnismäßig wirklich wieder allen wieder ganz schön GUT. Nur dass der braune Kater inzwischen dazu übergegangen ist, uns die Ohren vollzuquengeln, das ist etwas anstrengend. Er hat inzwischen schon wieder 300(!!) g zugenommen, das finden wir durchaus nicht sooo wenig. Er IST (oder: ISST oder FRisSt?) aber auch sowas von schnell, dass wir während der Futterzeiten dauernd damit beschäftigt sind, zu schauen, dass er dem roten Kater auch hin und wieder noch was „übrig lässt“. Nebenbei (??) quengelt er dann aber auch noch zu allen möglichen Tages- und Nachtzeiten, als hätte er seit (gefühlten) ungefähr 3 TAGEN (!!) nichts mehr gehabt. Scheint eine Auswirkung des offenbar anschlagenden Insulins zu sein.

Weiterlesen