Archiv der Kategorie: Unsauberkeit

Kurzmitteilung

Nachdem ich heute früh mal wieder eines der KaKlos grundgereinigt habe, fiel es mir wieder ein: Ich wollte hier „immer schon“ – okay – seit mindestens mehreren Wochen 😉 – veröffentlichen, dass wir eine Zeit lang immer mal wieder gelbe … Weiterlesen

Emotionale Verzweiflung

Der Kater lebt. So weit, so gut. Er hatte 3 Anfälle in den letzten 2 Tagen. Weniger gut. Die vergangenen 24h blieben anfallsfrei. Wiederum gut.

Die aktuelle Medikation ist seit Wochen umfangreich und aufwendig, weil ich der Heilpraktikerin mehr vertraue als der Tierärztin. Dennoch scheint sie nicht wirklich wohin zu führen, wo ich sagen/schreiben/teilen könnte, dass es dem Kater wirklich wieder dauerhaft besser ginge. Statt dessen: immer wieder Rückfälle – vorwiegend in Verstopfung hinein. Und jetzt diese neuerlichen Anfälle. Die Heilpraktikerin meinte mich dann gestern in die Apotheke zu schicken, um zusätzliche Mittel in den Kater zu kriegen. Die führen allerdings offenbar nirgendwo hin, weil er sie schlicht verweigert. Worauf die HP meint, dass ich einfach (??) mal etwas optimistischer an die Angelegenheit heran gehen sollte. Sie will keinen einzigen Anfall mehr. Ich vielleicht?? Nein. Ändert das was? Nein.

Ach ja: bei „bekannten“ Ketten von Tierfuttermittel-Läden gibt es Rescue für Haustiere. Laut HP sind diese mit Glyzerin statt Alkohol haltbar gemacht. Daher sind 2 Tropfen auf 10ml (stilles) Wasser zu geben, bevor das in den Kater kommt. Sonst klebt der Kater. Weshalb das nicht auch auf der Flasche steht? Keine Ahnung.

Kurze anstrengende Nacht

Offenbar sind Matze und Rudi gegen Mitternacht in die Kiste verschwunden oder ihr Heilschnurren, was sonst schon so oft so schnell gewirkt hat und für das wir uns an dieser Stelle mal wieder ausdrücklich bedanken, wurde anderswo dringender gebraucht. Jedenfalls gab es hier um gegen 1 Uhr morgens und dann nochmal um gegen halb 4 nochmal Anfälle :(.Und das kann doch eigentlich nur damit zusammenhängen, dass …, oder? ^^

Anschließend(!) gab es noch eine „undichte Blase“ am Kopfkissen, so dass aktuell die Waschmaschine schon zum zweiten Mal läuft. Dazu ein Kater samt Dosine neben der Spur, die immerhin zusammen sein dürfen, weil der Kater am Aufenthalt in höheren Regionen wie dem Kleiderschrank derzeit auch nur begrenzt interessiert ist – vorausgesetzt, dass die kleine Katze ihn auch unten in Ruhe lässt. Was sie nur tut, wenn sie andere Räume nutzt als er, weil er ganz offenbar derzeit SO DERMASSEN fremd riecht und sich verhält, dass es sie noch mehr beunruhigt als vor dieser Serie. Alles nicht so einfach gerade.

Immerhin hat er einiges an Aufbaufutter akzeptiert – solche Anfälle sind ja schon auch anstrengender für den armen Kerl als für mich. Und es besteht die Hoffnung, dass das aktuell von der Heilpraktikerin genannte Mittel wirklich dafür gesorgt hat, dass es „wenigstens“ keinen 5. Anfall in Serie gibt. Wenigstens das. Seufz.

Kurzmitteilung

Vor über einem Jahr schrieb ich hier von Leo. Heute erfuhr ich, dass er in den letzten Wochen eingeschläfert wurde. ^^ 😦 Damit hatte er offenbar noch mehr oder minder ein Jahr mehr Leben. Immerhin. Und ein Grab im Garten … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Was? Da freut sich eine einen Kullerkeks über korrekt im KaKlo „abgelegte“ Stoffwechselendprodukte, die nur noch wenig Blut enthalten?? Wie kann das wohl sein? Na ja – nachdem wir vor 36h ein nur halb so großes „Geschenk“ nach diverse (Über-)Anstrengung … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Pffh. Heute Früh hat er wieder gekleckert statt geklotzt bzw. um genau zu sein, erst geklotzt und dann gekleckert = Erst sein „gewohntes“ Stoffwechselendprodukt in „gewohnter“ Konsistenz im Klo abgesetzt und dann doch wieder „herum gekleckert“ 😦 – zum Teil … Weiterlesen

Kurzmitteilung

So – gestern früh waren wir bei der Tierärztin, die den roten Kater dann (im wahren Wortsinn) manuell „entstopft“ hat. Als wir heim kamen, hat er freiwillig Flüssigkeit aufgefüllt. Allerdings weigerte er sich vor wie nach zu fressen – ganz … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Könnt Ihr mal bitte an uns denken? Der rote Kater leidet gerade wieder mal angestrengt davon/darunter/daran, dass er offenbar zu festen Kot hat, der sich weigert zu verschwinden 😦 – er rennt dauernd auf´s Klo bzw. inzwischen nicht mal mehr … Weiterlesen

Kurzmitteilung

…selbst wenn (oder gerade weil?) es das Warten auf Besserung ist oder/und es so aussieht, als wäre jetzt das Schlimmste überstanden. Liegt vielleicht mit daran, dass ich mal wochenlang meinen weißen Kater durch Darmkrebs zu begleiten hatte? Ich hoffe und … Weiterlesen

Kranker Feiertag :(

Clipart:Rotes KreuzGestern schien noch alles in Ordnung – heute fanden wir beim „2. Aufstehen“ (nach einer netten Tasse Tee im Bett) plötzlich überall kleine schwarze stinkende Flecken und zum Teil auch (zumeist in unmittelbarer Nähe) Erbrochenes vor. Dazu einen Kater, der immer noch weiter dabei war, diese „Dinge“ zu erzeugen. 😦 😦 😦 Weiterlesen

Huhn in unterschiedlichen Formen

HuhnDieser Kater ist derzeit mit Huhn und Reis zu ernähren. Das Huhn darf entweder roh sein (dann sollte es jedoch vor dem Verzehr kurze Zeit in warmes Wasser gelegt werden, um die Kühlschranktemperatur loszuwerden) oder eben gekocht und dann auf jeden Fall knochenfrei, da beim Kochen (oder in der Luxusvariante gebraten) eine Veränderung in der Knochenstruktur erfolgt. Ach ja – Möhren gingen auch. Dann am Besten püriert – gibt es fertig in der Babynahrungsabteilung als „Rohstoff“ zum Untermischen. Und Heilerde, falls vorhanden – die aber sinnvollerweise nur prisenweise. Weiterlesen

So kann es also auch mal (nicht) gehen!

Ich schrieb ja neulich was von einem undichten Spitzohrenpaar. Erfreulicherweise gab es seit der Aufstellung des 3. Klos keinerlei Wiederholung davon. 🙂 Ich habe jetzt einfach bei einem großen Tierbedarfshandel mal einen separaten Rahmen für das Gimpet-Klo erworben und jetzt gibt es hier halt 3 Klos. Wenn doch nur alles immer so einfach wäre…

Weiterlesen

Undichtes Spitzohrenpaar

Gestern Nachmittag habe ich die Wohnung für 2h verlassen und fand nachher wieder beide Spitzohren in der oberen Fluretage. Ich habe mir eine Leiter geholt, nachdem der rote Kater partout nicht mehr als seine Ohren zeigte und bin nachschauen geklettert, um zu sehen, ob er in Ordnung ist. Sah so aus, auch wenn ich nicht alles sehen konnte. Weiterlesen

Humpelkumpel macht Genesungsfort-Schritte

Leben ist das, was passiert, während unsereins fleißig dabei ist, andere Pläne zu machen? Scheint so. Ich komme eindeutig zu selten zum Bloggen, dabei gibt es durchaus Neuigkeiten …

Der braune Kater hat neulich angefangen, seine Stoffwechselendprodukte immer mal in die Wohnung zu platzieren statt ins Katerklo. 😦 Weiterlesen

Was seitdem geschah …

clipart: katzenkisteSeit Ende Juni gab es hier keine Artikel mehr. Jetzt gibt es mal wieder einen. Es gibt da nämlich jeMANNden ;), der sich offenbar motiviert fühlt, mich zu motivieren. Oder so. Hier also mal endlich ein Update – ohne Garantie auf Weitere, aber das ist nun mal so im Netz der Netze – manchmal geht es und manchmal bleibt es.

Erkennbare Besserungsaussichten in Katerhausen

Wie WUNDERBAR – es gibt GUTE Nachrichten! Noch dazu mehrere ^^ ^^ – nämlich von 2 kranken Katern, die inzwischen wieder weitgehend knurr- und fauchfrei miteinander in Kontakt sind. Und mit uns. Sie dürfen noch kein TroFu, aber sonst sind wir alle SEHR zufrieden 🙂 – das ist ganz schön toll!!!

  • Der rote Kater ist inzwischen offenbar wieder gut in der Lage, seinen Anteil an Aufmerksamkeit und Futter einzufordern und er macht auch wieder, wohin er soll 🙂
  • Der braune Kater bekam auf Empfehlung des Kardiologen vorgestern noch mal eine Entwässerungsspritze, weil da irgendwelche „Verschattungen“ beim Röntgen sichtbar waren. Heute bekam er „nur“ noch mal eine Antibiosespritze – das „dürfen“ wir noch 2x erledigen.

Weiterlesen

Roter Kater kann auch klinikunterBROCHENE Nachtruhe machen

Als hätten wir nicht schon genug Stress mit dem braunen Kater, macht nun auch der Rote Kater noch welchen. Gestern Abend „erwischte“ ich ihn dabei, dass er heftige Probleme beim Kotabsatz zu haben schien. Kurze Zeit später erbrach er den kompletten Mageninhalt. Um anschließend – wie hier beschrieben – dann wieder und wieder wahlweise irgendwo in der Wohnung kleine Kotbällchen oder „Tropfen“ abzusetzen bzw. sich zu erbrechen 😦 😦 :(.

Es half Alles Nichts – die nächste Fahrt in die Tierklinik wurde fällig. Wir waren (und sind) sicher, dass es dieses Mal keine Vergiftung durch besagte Pflanze sein KANN. Dennoch. Dort angekommen trafen wir auf eine uns bisher unbekannte Tierärztin. Ich kam mir während der Besprechung vor wie eine übervorsichtige Paranoikerin :(. Gewicht ok :), Blase fühlbar leer :), Bauch weich und unauffällig :), Temperatur normal :), Schleimhäute ebenfalls :).

Weiterlesen

Stinknormaler Durchfall und seine Folgen

SO war das NICHT gedacht heute Nacht! 😦 Nach einem mal wieder etwas „mäkeligen“ Abendessen machte ich mir keine großen Sorgen, weil das ja öfter passiert. Als ich jedoch gegen 1/4 nach 12 in der Nacht eine heftige Geruchsentwicklung registrierte, wurde ich misstrauisch. Sehr kurze Zeit später übergab sich jemand mindestens ebenso heftig, wie es stank.  Also suchte ich den Verursacher und fand einen recht desorientiert da hockenden roten Kater im Flur.

Weiterlesen

Rescuefreier Abwesenheitsanfall

Ich war wirklich gewillt, mal wieder was zu WordPress und den Änderungen vor und hinter den Kulissen zu schreiben. Nun ist mir ein neuerlicher Anfall vom roten Kater dazwischen geraten[seufz]. Immerhin – fast 14 Wochen liegen zwischen dem letzten Erneuten Doppelschreck und dem jetzigen (Einfach-?)Anfall. Aber letztlich hatte ich ja auch mit dem Bloggen angefangen, weil ich gern einen genaueren Blick auf die Felltragenden werfen wollte, mit denen ich mein Leben teile. Dass das Bloggen dafür eine nützliche Technik sein könnte, nehme ich sehr erfreut zur Kenntnis. Und Ihr, die Ihr hier mitlest, haltet es sicher „locker“ aus, wenn ich nun „schon wieder“ 😉 was berichte, was Vierpfotiges betrifft – stimmt´s?

Weiterlesen

Sehr feuchte Auswirkungen eines Trinkmengen-Tests

Das hatten wir uns ganz sicher anders vorgestellt 😦 alle miteinander. Die Tierärztin wollte wissen, wie viel der braune Kater denn nun konkret trinkt. Dass er bei der Fütterung von TroFu mehr Flüssigkeit zu sich nimmt als bei der (hauptsächlichen) Fütterung von Nassfutter, ist erfreulich. Aber nur wenig aussagekräftig. Also schlug sie vor, dass er 24h zu separieren sei mit vorher und nach zu messenden Wassermengen.

Weiterlesen