Schlagwort-Archive: Doppelanfall

Kurze anstrengende Nacht

Offenbar sind Matze und Rudi gegen Mitternacht in die Kiste verschwunden oder ihr Heilschnurren, was sonst schon so oft so schnell gewirkt hat und für das wir uns an dieser Stelle mal wieder ausdrücklich bedanken, wurde anderswo dringender gebraucht. Jedenfalls gab es hier um gegen 1 Uhr morgens und dann nochmal um gegen halb 4 nochmal Anfälle :(.Und das kann doch eigentlich nur damit zusammenhängen, dass …, oder? ^^

Anschließend(!) gab es noch eine „undichte Blase“ am Kopfkissen, so dass aktuell die Waschmaschine schon zum zweiten Mal läuft. Dazu ein Kater samt Dosine neben der Spur, die immerhin zusammen sein dürfen, weil der Kater am Aufenthalt in höheren Regionen wie dem Kleiderschrank derzeit auch nur begrenzt interessiert ist – vorausgesetzt, dass die kleine Katze ihn auch unten in Ruhe lässt. Was sie nur tut, wenn sie andere Räume nutzt als er, weil er ganz offenbar derzeit SO DERMASSEN fremd riecht und sich verhält, dass es sie noch mehr beunruhigt als vor dieser Serie. Alles nicht so einfach gerade.

Immerhin hat er einiges an Aufbaufutter akzeptiert – solche Anfälle sind ja schon auch anstrengender für den armen Kerl als für mich. Und es besteht die Hoffnung, dass das aktuell von der Heilpraktikerin genannte Mittel wirklich dafür gesorgt hat, dass es „wenigstens“ keinen 5. Anfall in Serie gibt. Wenigstens das. Seufz.

Weshalb ich dieses Blog begann…

… war einerseits der Wunsch, endlich bloggen zu lernen. Was durch mehr als 365 Beiträge/Artikel inzwischen hinreichend klar sein dürfte. Weshalb ich dieses Blog weiter führe?

  • weil es inzwischen einige Spitz- und Rund-Ohrige gibt, die hier mitlesen und auch – entweder hier oder auf dem entsprechenden Twitter-Konto mit mir/uns vernetzt sind.
  • weil ich immer noch nützlich finde, jederzeit sichtbar zu dokumentieren, wann der letzte (Doppel- oder „Einfach-„)Anfall war.

Heute war mal wieder so ein Tag. Als wäre das Leben gerade nicht anstrengend genug. Nun ist es aber wohl „fertig“ mit einfachen oder doppelten Anfällen für dieses Jahr. Hoffen wir jedenfalls.

Kurzmitteilung

Doof, aber wahr: die aktuellen Ereignisse führ(t)en offenbar dazu, dass der rote Kater jetzt wieder bei einem 6-Wochen-Abstand angekommen ist, was seine epileptischen Anfälle betrifft. Extra-Doof: er hat trotz dieses für ihn relativ kurzen Abstandes einen Doppelanfall „hingelegt“. Wieder mal … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Es gab heute Nacht nochmal 2 Anfälle – immerhin „leichte“ – es tat und tut mir natürlich trotzdem in der Seele weh. Erstaunlicherweise frisst er deutlich mehr direkt nach einem dieser Anfälle und zieht sich auch höchstens von der Stelle … Weiterlesen

Kurzmitteilung

Nur kurz zum „Festhalten“ – es gab heute mal wieder einen Anfall in Abwesenheit und vor weniger als einer halben Stunde einen neuerlichen Anfall 😦 – zusammen mit seinem derzeit zu behandelnden „Matschauge“ (was immerhin langsam besser zu werden scheint), … Weiterlesen

Der zweite Doppelanfall in diesem Jahr

rupfkaterZum Glück wird es wohl auch gleichzeitig der letzte Doppelanfall für dieses Jahr bleiben, da wir bereits Mitte Dezember haben. Immerhin. Wenn ich das richtig sehe, dann gab es den letzten Doppelanfall im März diesen Jahres. Mitte September diesen Jahres gab einen hier bisher undokumentierten „einfachen“ Anfall. Ob es im Sommer auch einen gab und ob der dann „doppelt oder einfach“ war, muss an dieser Stelle offen bleiben. Feststellen lässt sich, dass es dank heilpraktischer Unterstützung inzwischen nur noch wenige Anfälle pro Jahr (!) gibt. Und wenn ich es dokumentiere, dann auch, wann und wenn ja, auch noch, welche „Form des Anfalls“ passiert ist.

Weiterlesen

Lob der Hochebenen-Umrandung

Gestern Abend hat der rote Kater mal wieder ein – im Prinzip schon bekanntes – homöopathisches Mittel – allerdings in einer höheren Potenz bekommen. In der Folge gab es dann heute Nacht gegen 0:30 einen Anfall aus der „umgestalteten“ Hochebene – dort wurden 2 Körbchen platziert, die nun immer mal dazu führen, dass eins der Spitzohrigen in einem der Körbe mindestens mal einige Zeit zubringt.  Weiterlesen

Kurzmitteilung

Beschlossen und verkündet: da ich eben selbst länglich auf meinem Blog herum gesucht habe, gibt es ab sofort zwei neue Tags: Anfall (steht für epileptische Anfälle des roten Katers) Doppelanfall (steht für – es gab innert 24-48h zwei Anfälle – … Weiterlesen

Mal wieder ein Doppelanfall

Nach nunmehr mal wieder 5 (in Worten FÜNF) anfallsfreien MONATEN(!) gab es gestern gleich 2 Anfälle. Einen in meiner Abwesenheit und einen dann am Abend, während ich gerade in einem anderen Zimmer war. Auf beide wurde ich aufmerksam durch die bunte Katze.

Als ich heimkam, begrüßte sie mich völlig untypisch im Flur vom Regal herunter, wo ich eigentlich den Helm abstellen wollte. Dass nur sie mich begrüßt, war auch ungewöhnlich. Als ich dann einmal durch die Wohnung gegangen war und mir kein roter Kater entgegen kam, dachte ich mir schon, was wohl passiert ist.

Weiterlesen

Erneuter Doppelschreck

Das „Ganze“ gestaltete sich wie Anfang November und diese Art der Dokumentation führt dazu, dass auch ich selbst nochmal nachlesen kann, dass sich das Bild der vergangenen Nacht sehr mit dem Anderen gleicht. Wieder etwa 2:00 – dieses Mal sogar „exakter“. Wieder eher einer von den „kleineren“ Anfällen, allerdings hat er dieses Mal nicht die Treppe runter gefunden, aber schon – wie „üblich“ Urin verloren.

Weiterlesen