Schlagwort-Archive: Klinik

Kurzmitteilung

Zwar immer noch eher zögerlich, aber er interessiert sich immerhin wieder für Futter, was dann auch drin bleibt. Wir sind sehr erleichtert – auch weil es seit vorgestern Abend „kein Blut statt Stuhl“ mehr gibt! Es gibt zwar noch keinen … Weiterlesen

Kurzmitteilung

So – gestern früh waren wir bei der Tierärztin, die den roten Kater dann (im wahren Wortsinn) manuell „entstopft“ hat. Als wir heim kamen, hat er freiwillig Flüssigkeit aufgefüllt. Allerdings weigerte er sich vor wie nach zu fressen – ganz … Weiterlesen

Kranker Feiertag :(

Clipart:Rotes KreuzGestern schien noch alles in Ordnung – heute fanden wir beim „2. Aufstehen“ (nach einer netten Tasse Tee im Bett) plötzlich überall kleine schwarze stinkende Flecken und zum Teil auch (zumeist in unmittelbarer Nähe) Erbrochenes vor. Dazu einen Kater, der immer noch weiter dabei war, diese „Dinge“ zu erzeugen. 😦 😦 😦 Weiterlesen

Humpelkumpel, der Zweite

telefon2Nun humpelt er doch wieder – der rote Kater. 😦 Was mich durchaus anstrengt – dabei humpelt ER und nicht ich.  Dieses Mal habe ich zuerst bei der Heilpraktikerin angerufen und dann bei der Tierärztin. Ich fand es schwer zu entscheiden, was jetzt sinnvoll wäre. Röntgen? Schmerzmedikation? „Nur“ heilpraktische Unterstützung? Weiterlesen

Kein Cortison bei Epilepsie?

humpelkumpelDie gute Nachricht zuerst: Die Wundheilung bei der Katze scheint wirklich problemfrei zu verlaufen! 🙂 Da brauchte es kein Cortison! 🙂 Dafür (?) bzw. statt dessen (?) sind wir gestern Abend mit dem roten Kater in die Klinik gefahren. 😦 Der sollte dann kein Cortison bekommen, weil er ja Epileptiker ist. Aber der Reihe nach: Weiterlesen

Bitte kein Cortison bei Diabetes

Gestern Abend erschreckte uns der braune Kater. Er hat seit 2 Tagen zu ungewöhnlichen Zeiten hörbar gequengelt, was wir zunächst darauf schoben, dass er anfängt zu „vergessen“, dass er gerade erst Fressen bekommen hat. Schließlich ist er geschätzte 16 Jahre. Da kann so etwas wie Demenz schon auch passieren. Da er auch sonst schon häufiger mal quengelt, haben wir uns erst mal  „nur“ gefragt, ob jetzt der Zeitpunkt eingetreten ist, vor dem uns die Haustierärztin schon vor einiger Zeit „gewarnt“ hat – Quengeln ohne Grund würde ihr bei älteren Katzen (und Katern) schon häufiger mal unterkommen. Die Klinik hat das bestätigt. Da wäre nicht viel zu machen.

Weiterlesen

Neues aus Katerhausen

Der rote Kater ist am Wochenende wieder deutlich aggressiver drauf gewesen :(. Einmal bin ich ihm im Dunkeln zu grob gewesen (versehentlich gegen ihn gestoßen beim zu ihm drehen und er war schon deutlich näher dran als erwartet). Da hatte ich noch halbwegs Verständnis dafür, dass er mit einer kurzen „Attacke“ auf meinen Arm re-agierte. Weshalb er mir dann allerdings Nachts ins Gesicht sprang  (und sich direkt anschließend unter das Bett verzog), blieb mir schon eher unverständlich. Nein – nicht das unter dem Bett verstecken – es war klar, dass er anschließend ins Bad gesperrt werden würde – sicher auch ihm.
Weiterlesen

Was seitdem geschah …

clipart: katzenkisteSeit Ende Juni gab es hier keine Artikel mehr. Jetzt gibt es mal wieder einen. Es gibt da nämlich jeMANNden ;), der sich offenbar motiviert fühlt, mich zu motivieren. Oder so. Hier also mal endlich ein Update – ohne Garantie auf Weitere, aber das ist nun mal so im Netz der Netze – manchmal geht es und manchmal bleibt es.

Erkennbare Besserungsaussichten in Katerhausen

Wie WUNDERBAR – es gibt GUTE Nachrichten! Noch dazu mehrere ^^ ^^ – nämlich von 2 kranken Katern, die inzwischen wieder weitgehend knurr- und fauchfrei miteinander in Kontakt sind. Und mit uns. Sie dürfen noch kein TroFu, aber sonst sind wir alle SEHR zufrieden 🙂 – das ist ganz schön toll!!!

  • Der rote Kater ist inzwischen offenbar wieder gut in der Lage, seinen Anteil an Aufmerksamkeit und Futter einzufordern und er macht auch wieder, wohin er soll 🙂
  • Der braune Kater bekam auf Empfehlung des Kardiologen vorgestern noch mal eine Entwässerungsspritze, weil da irgendwelche „Verschattungen“ beim Röntgen sichtbar waren. Heute bekam er „nur“ noch mal eine Antibiosespritze – das „dürfen“ wir noch 2x erledigen.

Weiterlesen

Roter Kater kann auch klinikunterBROCHENE Nachtruhe machen

Als hätten wir nicht schon genug Stress mit dem braunen Kater, macht nun auch der Rote Kater noch welchen. Gestern Abend „erwischte“ ich ihn dabei, dass er heftige Probleme beim Kotabsatz zu haben schien. Kurze Zeit später erbrach er den kompletten Mageninhalt. Um anschließend – wie hier beschrieben – dann wieder und wieder wahlweise irgendwo in der Wohnung kleine Kotbällchen oder „Tropfen“ abzusetzen bzw. sich zu erbrechen 😦 😦 :(.

Es half Alles Nichts – die nächste Fahrt in die Tierklinik wurde fällig. Wir waren (und sind) sicher, dass es dieses Mal keine Vergiftung durch besagte Pflanze sein KANN. Dennoch. Dort angekommen trafen wir auf eine uns bisher unbekannte Tierärztin. Ich kam mir während der Besprechung vor wie eine übervorsichtige Paranoikerin :(. Gewicht ok :), Blase fühlbar leer :), Bauch weich und unauffällig :), Temperatur normal :), Schleimhäute ebenfalls :).

Weiterlesen

Dem Tod von der Schaufel ge…schlichen

OK – es ist noch nicht alles im grünen Bereich – aber immerhin liegt die OP hinter uns und erforderte sogar weniger Narkotisierung als vermutet/befürchtet. Es handelte sich tatsächlich um den bereits „vermissten“ (vermuteten) Ohrenstöpsel :/ . Mir ist echt rätselhaft, was wir noch alles verstecken/wegpacken/sicher verwahren sollen …

Wir sind sehr erleichtert und froh und haben eben von der Klinik bestätigt bekommen, dass der Kater wieder „wach“ ist statt nur nicht mehr narkotisiert. Er läuft schon wieder herum und wird morgen dann wohl auch das erste Mal gleich wieder  was zu fressen angeboten bekommen. (Die Zeiten scheinen sich zu ändern – früher war das doch nicht sooo schnell, oder?) Aber wir sind natürlich vor allem einfach dankbar für den vorhandenen Fortschritt, das stimmt schon auch.

Weiterlesen

Dringend: Daumen- und PfotenhalterInnen gesucht!!!

Wer auch immer Zeit und Energie für uns übrig hat – bitte schickt uns Energie – so heilend wie möglich. Der braune Kater wurde heute Nacht in der Tierklinik aufgenommen, nachdem wir beschlossen hatten, dass es SO ohnehin keine Nachtruhe für uns alle ergibt. Dort stellte sich beim Röntgen heraus, dass er sehr wahrscheinlich den seit Kurzem vermissten Hartgummi-Ohrstöpsel gefressen hat, der im Dünndarm sichtbar wurde. Nun heißt es Daumen und Pfoten halten, dass – am allerbesten – der Stöpsel es schafft, in den Dickdarm zu wechseln, damit er normal ausgeschieden werden kann. Oder alternativ, dass die erfolgte Aufbauarbeit, die seit Mitternacht im wahrsten Wortsinn in ihn hinein läuft (Flüssigkeit) ihn fitt genug macht, dass der Stöpsel aus ihm heraus operiert werden kann.

Weiterlesen

Erfreuliches und Nachdenkliches

Die Klinik hat tatsächlich den Laborbefund von der Pipiprobe zur Haustierärztin geschickt. Und von dort wurde tatsächlich angerufen. Es hat mich deutlich beruhigt, mit der Frau reden zu können, die am Dienstag bei dem ja schon vorher ausgemachten Termin dabei sein wird. Damit ist nun klar, dass es für den braunen Kater wirklich den meisten Sinn macht, wenn sie zu uns kommt. Und wenn ich ruhiger bin, ist er es auch. Das stimmt wohl auch.

Mit der Klinik ist das nämlich so – die sind – wie es sich für eine Klinik gehört – rund um die Uhr da. Weil es nicht nur eine Kleintier-Klinik, sondern auch eine recht kleine Klinik ist, bestehen hohe Chancen, immer wieder mit den gleichen dort tätigen Menschen in Kontakt zu sein.

Weiterlesen

Des braunen Katers Nase

Kurzes Update zur Nase vom braunen Kater – leider gibt es wieder etwas m linken Nasenflügel, von dem unklar ist, ob es sich um Schorf handelt. Er ist ansonsten so Fidel wie immer und frisst auch die üblichen Mengen und Seltsamkeiten. Daraus schließe ich, dass er keine (oder jedenfalls keine erheblichen?) Schmerzen hat.

Weiterlesen

Stinknormaler Durchfall und seine Folgen

SO war das NICHT gedacht heute Nacht! 😦 Nach einem mal wieder etwas „mäkeligen“ Abendessen machte ich mir keine großen Sorgen, weil das ja öfter passiert. Als ich jedoch gegen 1/4 nach 12 in der Nacht eine heftige Geruchsentwicklung registrierte, wurde ich misstrauisch. Sehr kurze Zeit später übergab sich jemand mindestens ebenso heftig, wie es stank.  Also suchte ich den Verursacher und fand einen recht desorientiert da hockenden roten Kater im Flur.

Weiterlesen

Bericht vom neuerlichen Besuch in der Klinik

Foto: Gesicht vom braunen KaterEs gibt Menschen, die behaupten tatsächlich, der braune Kater würde „alles mitnehmen“. Beim Fressen mag das ja stimmen, aber bekanntlich hat ihm die Klinik dafür schon vor etwa einem halben Jahr Polyphagie diagnostiziert. Da darf er sogar Pflaumenkerne im Transportkorb hinterlassen, wenn er Auto fährt, auch wenn wir seit Wochen schon keine Pflaumen mehr im Haus haben – schließlich ist er ein „Auch-(manchmal-)Draußenkater“ (durch seine Treppenaktionen nämlich).

Aber sonst – sonst ist er einfach schon auch immerhin 14 Jahre alt. In seiner „Kinderzeit“ hat er einen Katzenschnupfen überstanden mit Herpes und „Allem“, wo ihn das Tierheim immer wieder da behalten wollte, weil er es ja „sowieso“ nicht schaffen würde – hat er aber! Und da sind 14 Jahre schon auch ein ganz erfreulich zu nennendes Alter, auch wenn er gern noch ein paar Jährchen draufgeben darf! 🙂

Weiterlesen

Leichtsinn ohne Strafe?

Da saßen wir ganz entspannt auf unserem Balkon, als es plötzlich klingelt. Da wäre eine Katze (genauer: ein Kater) offenbar vom Balkon gefallen, ob das unser Tier wäre. Unsere Tiere mal schnell Zählen ergab, dass es sicher NICHT unser Tier sein kann. Wäre schon auch eher sehr unwahrscheinlich gewesen angesichts unserer doch eher langjährig zu nennenden Erfahrungen mit ausstiegsinteressierten Spitzohren^^. Natürlich sind wir trotzdem runter gegangen zum Feststellen, ob wir irgendwas Sinnvolles beitragen können. Konnten wir 🙂 .

Weiterlesen

Auch ein Kater kann mal schlecht drauf sein – einfach so

Als ich gestern heimkam, begrüßte mich kein halbverhungert wirkender brauner Kater – wie ungewöhnlich. Ich fand ihn zusammengerollt auf seinem Stuhl, mich müde begrüßend, ohne seinen Platz zu verlassen. Wie ungewöhnlich. Eine kurze Kontrolle vom Rest der Wohnung ergab nichts Ungewöhnliches. Immerhin bequemte sich der braune Kater dann mal vom Stuhl herunter und lief mir ein paar Schritte entgegen.

Weiterlesen

Diverse GUTE Nachrichten

Nachdem ich mir ausrechnete, dass es vermutlich eher schwieriger als einfacher werden würde, wenn ich noch länger warte, sind wir vorhin in die Klinik gefahren mit dem roten Kater. Es gab nämlich immer noch kein Urin, als ich heim kam und da hat es mir gelangt mit dem Warten.

Weiterlesen

Neues vom braunen Kater

Bisher bin ich immer noch eher SEHR mistrauisch bei den anderen Menschen vermutlich gering erscheinenden „Anzeichen“ von Unnormalität.  Im Januar war die Haustierärztin da und hat mal den Geriatriecheck gemacht und alle Werte waren entweder im Normbereich oder sehr nah dran. Dennoch beunruhigt mich das Verhalten des braunen Katers und das, obwohl er damit im Grunde schon seit dem vergangenen Sommer Unruhe stiftet – wie dies Blog auch klar macht, wenn nach der Kategorie „Brauner Kater“ gesucht wird.

Röntgen ergab nichts, Diät ergab nichts. Er quengelt, quengelt, quengelt. Und es ist sicher NICHT so, dass ihm keine Aufmerksamkeit zuteil würde oder er sich langweilt. Er ist seither auch kaum mal zum Spielen zu motivieren, auch wenn wir das immer wieder anbieten mit den unterschiedlichsten Spielzeugen.

Weiterlesen